Freitag, 27. Februar 2009

Erste Eindrücke


video


Nachdem der Jetlag ein wenig nachgelassen hat, drehe ich meine erste Runde durch Dhaka. In der quirligen 15-Millionen-Metropole ist es laut, staubig und warm. Dabei ist heute (Freitag) Wochenende, das heißt die Straßen sind verhältnismäßig ruhig und eigentlich ist erst Frühling. Ich bewege mich in den "besseren" Stadtteilen Gulshan und Banani. Hier befinden sich die meisten Botschaften und die Hauptquartiere der zahllosen Hilforganisationen. Die Gegend ist von Militär bewacht, das einen jedoch nicht vor dem chaotischen Verkehr beschützt. Nicht nur der Linksverkehr ist gewöhnungsbedürftig, auch die vereinzelten Ampeln und Verkehrsschilder sind mehr als gutgemeinte Vorschläge zu verstehen. Vorfahrt hat, wer am lautesten hupt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen